Gewerbeverein

Mücheln 1930 e.V.

 
WasserschlossMarkt mit RathausGutsmühle in St.UlrichStadtansichtGeiselquelle in St.MichelnBlick vom Rathaus auf St.JacobiIrrgarten
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Corona-Pandemie in Sachsen-Anhalt - 14. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt

07. 10. 2021

Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben am 10.08.2021 in einer Videoschaltkonferenz im TOP 2 weitere Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Pandemie beschlossen. Im Land Sachsen-Anhalt gilt seit dem 16.06.2021 die 14.Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 mit diversen Änderungen. Auf Grund der oben genannten Videoschaltkonferenz wurde diese 14.Eindämmungsverordnung nun am 04.10.2021 mit einer 6.Verordnung zur Änderung durch das Land Sachsen-Anhalt ergänzt. Mit ihr werden die bestehenden Regeln bis zum 12. November 2021 fortgeschrieben. Verändert wurden lediglich die Bezeichnungen der neu zugeschnittenen Ministerien.

 

Den genauen Wortlaut der derzeit gültigen 14.SARS-Cov2-Eindämmungsverordnung mit der eingearbeiteten 6.Änderungsverordnung finden sie hier und im Anhang.

Diese 14.Verordnung mit der 6.Änderung gilt in der jetzigen Fassung bis zum 12.11.2021.

 

Ebenfalls im Anhang finden Unternehmen einen Link zur Überbrückungshilfe III Plus und zur Neustarthilfe Plus, welche durch die Bundesregierung bis zum 31.Dezember 2021 verlängert wurden.

 

Da im Saalekreis seit mehr als 10 Tagen die 7-Tage-Inzidenz unter dem Schwellenwert von 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner liegt, ist der Landkreis ermächtigt, weiterführende Maßnahmen zu erlassen. Deshalb beschloss der Landkreis am 15.09.2021 eine neue 13.Rechtsverordnung. Diese wurde am 06.10.2021 durch eine 1.Änderungsverordnung ergänzt und gilt ab sofort zunächst bis zum 12.11.2021 gilt.